09. 11. 2023

CTP N.V. Q3-2023 Ergebnisse

CTP MELDET UNTERNEHMENSSPEZIFISCHES BEREINIGTES EPRA-EPS VON € 0,54 DANK EINES STARKEN FLÄCHENBEREINIGTEN MIETWACHSTUMS VON 7,5%; EPRA NTA JE AKTIE STEIGT UM 10,6%

AMSTERDAM, 9. November 2023 - CTP N.V. (CTPNV.AS) ("CTP", der "Konzern" oder das "Unternehmen") verzeichnete in den ersten neun Monaten des Jahres 2023 Nettomieteinnahmen in Höhe von 402,3 Mio. €, was einem Anstieg von 22,61 TP3T im Jahresvergleich entspricht, und einen Anstieg der Mieteinnahmen auf vergleichbarer Basis um 7,51 TP3T, der hauptsächlich auf Indexierung und Reversion bei Neuverhandlungen und auslaufenden Mietverträgen zurückzuführen ist. Die vertraglich vereinbarten Einnahmen für die nächsten 12 Monate beliefen sich zum 30. September 2023 auf 676 Millionen Euro.

Der erwartete Yield-on-Cost ("YoC") von CTP für die 1,9 Mio. m² der im Bau befindlichen Projekte stieg von 10,1% zum Jahresende 2022 auf branchenführende 10,6%. Die Vorvermietung für die Lieferungen im Jahr 2023 stieg auf 77%, und die Gruppe erwartet, dass sie bei der Auslieferung 80 bis 90% erreichen wird.

Das Bestandsportfolio der Gruppe wuchs bis zum 30. September 2023 auf 11,2 Mio. m² GLA, während der Bruttoinventarwert ("GAV") um 12,8% auf 13,0 Mrd. € stieg. Der EPRA NTA pro Aktie stieg um 10,6% auf 15,28 Euro.

Der unternehmensspezifische bereinigte EPRA-Gewinn stieg um 22,7% auf 238,4 Millionen Euro. Das unternehmensspezifische bereinigte EPRA-EPS von CTP belief sich auf 0,54 € und ist auf dem besten Weg, die CTP-Prognose von 0,72 € für 2023 zu erreichen.

Remon Vos, CEO, kommentiert:

"Wir haben im zweiten und dritten Quartal eine starke Belebung der Vermietungsaktivitäten erlebt, wobei in den ersten neun Monaten des Jahres 2023 insgesamt 1.435.000 m² unterzeichnet wurden. Da das Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage nach wie vor gesund ist, können wir ein starkes Mietwachstum vorantreiben, wobei das Mietniveau der neuen Mietverträge in den ersten neun Monaten des Jahres 2023 um 16% im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres gestiegen ist.

Es wird erwartet, dass die geschäftsorientierte CEE-Region auch in den kommenden Jahren eine überdurchschnittliche Leistung erbringen wird. Der Industrie- und Logistiksektor in CEE profitiert von strukturellen Nachfragetreibern wie der Professionalisierung der Lieferketten, dem elektronischen Handel und den Nutzern, die versuchen, die Widerstandsfähigkeit ihrer Lieferketten durch Nearshoring und Friendshoring zu verbessern, wobei die Produktion in Europa für Europa erfolgt, da die CEE-Region den besten Kostenstandort bietet.

Wir halten weiterhin, was wir versprechen: Der erwartete YoC unserer 1,9 Mio. m² großen Entwicklungsprojekte, die potenzielle Mieteinnahmen von 139 Mio. € haben, stieg auf 10,6%. Unser branchenführender YoC und unsere profitable Pipeline sorgen auch weiterhin für positive Neubewertungen, da wir unsere Landbank mobilisieren, die wir zu attraktiven Preisen erwerben konnten. Dies alles versetzt CTP in eine sehr starke Position, da wir in der Lage sind, trotz des höheren Zinsumfelds kontinuierlich nachhaltiges, profitables Wachstum zu erzielen."

 

Wichtigste Highlights

In Mio. € 9M-2023 9M-2022 % Erhöhung Q3-2023 Q3-2022 % Erhöhung
Netto-Mieteinnahmen 402.3 328.2 +22.6% 134.1 116.7 +14.9%
Netto-Bewertungsergebnis aus als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien 656.3 558.1 +17.6% 239.0 59.1 +304.3%
Gewinn des Berichtszeitraums 732.8 595.9 +23.0% 263.1 105.7 +149.0%
Unternehmensspezifisches bereinigtes EPRA-Ergebnis 238.4 194.3 +22.7% 80.4 68.3 +17.6%
In € 9M-2023 9M-2022 % Erhöhung Q3-2023 Q3-2022 % Erhöhung
Unternehmensspezifisches bereinigtes EPRA EPS 0.54 0.45 +18.6% 0.18 0.15 +15.2%
In Mio. € 30 Sept. 2023 31 Dez. 2022 % Erhöhung
Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien ("IP") 11,219.3 10,124.2 +10.8%
Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien in Entwicklung ("IPuD") 1,537.5 1,193.3 +28.8%
30 Sept. 2023 31 Dez. 2022 % Erhöhung      
EPRA NTA je Aktie €15.28 €13.81 +10.6%
Erwartetes Jahresergebnis der im Bau befindlichen Projekte 10.6% 10.1%
LTV 45.7% 45.4%

 

Starkes Mietwachstum aufgrund höherer Vermietungsaktivitäten

In den ersten neun Monaten des Jahres 2023 unterzeichnete CTP Mietverträge über 1.435.000 m² mit vertraglich vereinbarten jährlichen Mieteinnahmen von 95 Millionen Euro und einer durchschnittlichen Monatsmiete pro m² von 5,60 Euro (9M-2022: 4,82 Euro). In der Tschechischen Republik betrug die durchschnittliche Monatsmiete pro Quadratmeter bei den abgeschlossenen Mietverträgen 6,67 €.

Unterzeichnete Mietverträge nach Quadratmetern Q1 Q2 H1 Q3 YTD
2022 441,000 452,000 893,000 505,000 1,398,000
2023 297,000 552,000 850,000 585,000 1,435,000
Erhöhung -33% +22% -5% +16% +3%

 

Durchschnittliche monatliche Mietverträge pro Quadratmeter (€) Q1 Q2 H1 Q3 YTD
2022 4.87 4.88 4.88 4.75 4.82
2023 5.31 5.56 5.47 5.77 5.60
Erhöhung +9% +14% +12% +19% +16%

 

Etwa zwei Drittel dieser Mietverträge wurden mit bestehenden Mietern abgeschlossen, was dem Geschäftsmodell von CTP entspricht, mit bestehenden Mietern in bestehenden Parks zu wachsen.

Zu den wichtigsten Leasingverträgen gehören: 115.000 m² mit dem Logistikdienstleister Raben, 27.000 m² mit Titan X, einem globalen Anbieter von Kühlsystemen für Nutzfahrzeughersteller, 25.000 m² mit einem deutschen Entwickler und Dienstleister für erneuerbare Energien und 25.000 m² mit TRUMPF Hüttinger, einem globalen Hersteller von Stromversorgungen für Plasmabeschichtungs-, Induktionserwärmungs- und Laseranregungsverfahren, alle in Polen; 68.000 m² mit der Supermarktkette Mercator in Serbien, die ihre Vertriebs- und Lageranforderungen zentralisiert; außerdem wurden Verträge über 52.000 m² mit dem taiwanesischen Unternehmen Inventec, das Computer, Notebooks, Server und andere IoT-Geräte herstellt, und 28.000 m² mit einem deutschen Automobilhersteller, der elektrifizierte Antriebstechnologien entwickelt, beide in der Tschechischen Republik unterzeichnet.

Der durchschnittliche Marktanteil von CTP in der Tschechischen Republik, Rumänien, Ungarn und der Slowakei liegt zum 30. September 2023 bei 27,51 TP3T, und die Gruppe bleibt der größte Eigentümer und Entwickler von Industrie- und Logistikimmobilien in diesen Märkten. Auch in Serbien und Bulgarien ist die Gruppe Marktführer.

Mit über 1.000 Kunden verfügt CTP über eine breite und diversifizierte internationale Mieterbasis, die aus erstklassigen Unternehmen mit hoher Bonität besteht. Die Mieter von CTP repräsentieren ein breites Spektrum von Branchen, darunter die verarbeitende Industrie, Hightech/IT, die Automobilbranche sowie E-Commerce, Einzelhandel, Großhandel und Drittlogistik. Dieser Mieterstamm ist stark diversifiziert, wobei kein einzelner Mieter mehr als 2,5% der jährlichen Mieteinnahmen auf sich vereint, was zu einem stabilen Einkommensstrom führt. Auf die 50 größten Mieter von CTP entfallen nur 33,2% der Mieteinnahmen, und die meisten von ihnen befinden sich in mehreren CTP-Parks.

 

Starkes, Cashflow generierendes Portfolio

Die Belegung des Unternehmens belief sich auf 93% und blieb damit im Vergleich zum 30. Juni 2023 stabil. Die Kundenbindungsrate der Gruppe ist mit 92% (9M-2022: 91%) weiterhin hoch und zeigt die Fähigkeit von CTP, langjährige Kundenbeziehungen zu nutzen. Der WAULT-Wert des Portfolios lag bei 6,6 Jahren (GJ-2022: 6,5 Jahre) und entsprach damit der Zielvorgabe des Unternehmens von >6 Jahren.

Die Mieteinnahmen beliefen sich in 9M-2023 auf 99,8% (GJ-2022: 99,7%), wobei sich das Zahlungsprofil nicht verschlechterte.

Die Mieteinnahmen beliefen sich auf 421,5 Millionen Euro und stiegen damit auf absoluter Basis um 19,0% gegenüber dem Vorjahr. Auf vergleichbarer Basis stiegen die Mieteinnahmen um 7,5%, was hauptsächlich auf Indexierung und Reversion bei Neuverhandlungen und auslaufenden Mietverträgen zurückzuführen ist.

Die Gruppe hat Maßnahmen ergriffen, um die Verlagerung von Nebenkosten zu begrenzen, insbesondere in der Tschechischen Republik und in Deutschland, was zu einer Verbesserung des Verhältnisses zwischen Nettomieteinnahmen und Mieteinnahmen von 92,7% in 9M-2022 auf 95,5% in 9M-2023 führte. Folglich stiegen die Nettomieteinnahmen im Jahresvergleich um 22,6%.

Ein zunehmender Anteil der Mieteinnahmen aus dem Anlageportfolio von CTP profitiert von einem Inflationsschutz. Seit Ende 2019 enthalten alle neuen Mietverträge der Gruppe eine doppelte Indexierungsklausel, die die jährlichen Mieterhöhungen als den höheren der folgenden Werte berechnet:

  • eine feste Erhöhung von 1,5%-2,5% pro Jahr; oder
  • der Verbraucherpreisindex[1].

Zum 30. September 2023 enthielten 63% der vom Portfolio der Gruppe erwirtschafteten Erträge diese doppelte Indexierungsklausel, und die Gruppe ist auf dem besten Weg, diesen Betrag bis Ende 2023 auf rund 70% zu erhöhen.

Das Umnutzungspotenzial liegt bei 14,1%. Neue Mietverträge wurden kontinuierlich über den ERVs unterzeichnet, was ein anhaltend starkes Mietwachstum auf dem Markt zeigt und die Bewertungen unterstützt.

Die vertraglich vereinbarten Einnahmen für die nächsten 12 Monate beliefen sich zum 30. September 2023 auf 676 Mio. € und stiegen damit im Jahresvergleich um 19,6%, was das starke Cashflow-Wachstum des CTP-Investitionsportfolios verdeutlicht.

 

Gewinnbringende Pipeline wächst

CTP setzte seine disziplinierten Investitionen in seine hochprofitable Pipeline fort.

In den ersten neun Monaten des Jahres 2023 hat die Gruppe 568.000 m² GLA fertiggestellt (9M-2022: 486.000 m²). Ohne den CTPark Amsterdam City, der während der Bauphase erworben wurde, wurden die 446.000 m² der in Eigenregie errichteten Projekte mit einem YoC von 10,5% fertiggestellt, 84% sind vermietet und werden vertraglich vereinbarte jährliche Mieteinnahmen in Höhe von 27,9 Mio. € generieren, weitere 4,1 Mio. € werden bei Vollvermietung hinzukommen.

Die wichtigsten Eigenbauten in den ersten neun Monaten des Jahres 2023 waren: 65.000 m² im CTPark Bukarest West (vermietet an LPP), 51.000 m² im CTPark Wien Ost (voll vermietet u.a. an DHL, Frigologo, Quick Service Logistics, Toyota, Schachinger), 47,000 m² im CTPark Warschau Süd (vermietet u.a. an Fiege), 27.000 m² im CTPark Prešov Süd (vermietet an Bosch) und 25.000 m² im CTPark Brno Líšeň (vermietet u.a. an Bufab, Stannah Stairlifts, Swiss Automotive Group und Dr. Max).

Während die durchschnittlichen Baukosten im Jahr 2022 bei rund 550 Euro pro Quadratmeter lagen, erwartet CTP, dass diese im Jahr 2023 unter 500 Euro pro Quadratmeter sinken werden, was zum Teil den hauseigenen Bau- und Beschaffungsteams von CTP zu verdanken ist. Dieser Rückgang der Baukosten in Verbindung mit dem anhaltenden Mietwachstum, das durch die starke Nachfrage der Nutzer und die geringen Leerstände angetrieben wird, hat es CTP ermöglicht, sein YoC-Ziel für Neubauten in den CEE-Märkten auf 11% zu erhöhen - ein branchenführendes Niveau, das durch das einzigartige Parkmodell und das interne Bau- und Beschaffungs-Know-how von CTP unterstützt wird.

Ende Q3-2023 hatte die Gruppe 1,9 Mio. m² Gebäude im Bau mit einem potenziellen Mietertrag von 139 Mio. € und einem erwarteten YoC von 10,6%. CTP kann auf eine lange Erfolgsbilanz zurückblicken, wenn es darum geht, durch mietergeführte Entwicklung in den bestehenden Parks nachhaltiges Wachstum zu erzielen. 68% der im Bau befindlichen Projekte der Gruppe befinden sich in bestehenden Parks, während 25% auf neue Parks - hauptsächlich in Polen - entfallen, die das Potenzial haben, auf mehr als 100.000 m² GLA ausgebaut zu werden. Die für 2023 geplanten Auslieferungen sind mit 77% vorvermietet, und CTP erwartet, dass bei der Auslieferung 80%-90% vorvermietet sein werden, was im Einklang mit der historischen Performance steht. Da CTP in den meisten Märkten als Generalunternehmer auftritt, hat das Unternehmen die volle Kontrolle über den Prozess und den Zeitplan der Auslieferungen, was es dem Unternehmen ermöglicht, die Auslieferung je nach Mieternachfrage zu beschleunigen oder zu verlangsamen und gleichzeitig den Mietern Flexibilität in Bezug auf die Gebäudeanforderungen zu bieten.

Im Jahr 2023 strebt die Gruppe die Fertigstellung von ca. 1,1 bis 1,2 Mio. m² und im Jahr 2024 1 bis 1,5 Mio. m² an, je nach Nachfrage der Mieter. Die 277.000 m² an Mietverträgen, die derzeit für künftige Projekte unterzeichnet sind, die noch nicht begonnen haben, sind ein deutliches Zeichen für die anhaltende Nachfrage der Mieter.

Die Landbank von CTP belief sich zum 30. September 2023 auf 20,7 Mio. m² (31. Dezember 2022: 20,3 Mio. m²), womit das Unternehmen sein Ziel von 20 Mio. m² GLA bis zum Ende des Jahrzehnts erreichen kann. Die Landbank blieb im Vergleich zum 31. Dezember 2022 in etwa stabil, wobei sich die Gruppe auf die Mobilisierung der bestehenden Landbank konzentrierte, um die Rendite zu maximieren, während sie gleichzeitig eine disziplinierte Kapitalallokation bei der Auffüllung der Landbank beibehielt. 62% der Landbank befinden sich in den bestehenden Parks von CTP, während 29% in oder angrenzend an neue Parks liegen, die das Potenzial haben, auf mehr als 100.000 m² zu wachsen. 20% der Landbank wurden durch Optionen gesichert, während die verbleibenden 80% im Eigentum waren und entsprechend in der Bilanz ausgewiesen wurden.

 

Einführung von Investitionen in die Solarenergie läuft nach Plan

CTP ist mit seinem Expansionsplan für die Einführung von Photovoltaikanlagen im Laufe des Jahres 2023 auf Kurs. Bei durchschnittlichen Kosten von ca. 750.000 € pro MWp strebt die Gruppe einen YoC von 15% für diese Investitionen an.

Im Laufe des Jahres 2023 hat die Gruppe weitere 59 MWp auf dem Dach installiert, die derzeit an das Netz angeschlossen werden und ab 2024 Erträge erwirtschaften werden. Die installierte Gesamtkapazität liegt nun bei 97 MWp.

Die Nachhaltigkeitsbestrebungen von CTP gehen Hand in Hand mit der Tatsache, dass immer mehr Mieter Photovoltaikanlagen nachfragen, da sie ihnen i) eine verbesserte Energiesicherheit, ii) niedrigere Nutzungskosten, iii) die Einhaltung strengerer Vorschriften, iv) die Erfüllung der Anforderungen ihrer Kunden und v) die Möglichkeit bieten, ihre eigenen ESG-Ambitionen zu erfüllen.

 

Pipeline treibt Bewertungsergebnisse an

Die Bewertung der als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien ("IP") stieg von 10,1 Mrd. € zum 31. Dezember 2022 auf 11,2 Mrd. € zum 30. September 2023, was unter anderem auf die Übertragung von abgeschlossenen Projekten in Höhe von 546,1 Mio. € von als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien in Entwicklung ("IPuD") auf IP, ein Netto-Neubewertungsergebnis in Höhe von 231,7 Mio. €, den Erwerb von stehenden Vermögenswerten in Höhe von 121,7 Mio. € und den Erwerb von Grundstücken in Höhe von 98,0 Mio. € zurückzuführen ist.

Der IPuD stieg um 28,8% auf 1,5 Mrd. € zum 30. September 2023, hauptsächlich aufgrund des Fortschritts bei den Entwicklungen, während die im Bau befindlichen Projekte von 1,7 Mio. m² GLA zum Jahresende 2022 auf 1,9 Mio. m² GLA Ende September 2023 anstiegen.

Die Bruttowertschöpfung stieg bis zum 30. September 2023 auf 13,0 Mrd. EUR, was einem Anstieg von 12,8% gegenüber dem 31. Dezember 2022 entspricht.

Bei den Q1- und Q3-Ergebnissen der Gruppe werden nur IPuD-Projekte neu bewertet. Die Neubewertung für Q3-2023 belief sich auf 239,0 Mio. €. Ähnlich wie in den Vorjahren sind die Auslieferungen von CTP auf das vierte Quartal verteilt, und da die Neubewertungen mit dem Fortschritt der Vermietung und des Baus der Projekte verbucht werden, sind die IPUD-Neubewertungen in der Regel in der zweiten Jahreshälfte höher.

Die Neubewertung im Jahr 2023 belief sich auf 656,3 Mio. € und wurde hauptsächlich durch eine Neubewertung von IPuD (424,6 Mio. €), ständigen Vermögenswerten einschließlich der Stabilisierung von Lieferungen im Jahr 2023 (171,5 Mio. €) und der Landbank (62,0 Mio. €) verursacht.

Die Anpassungsrendite ist im letzten Jahr um 70 Basispunkte gestiegen und liegt nun bei 7,1%. Mit den größeren Renditebewegungen auf den westeuropäischen Märkten hat sich der Renditeunterschied zwischen CEE und der westeuropäischen Logistik wieder dem langfristigen Durchschnitt angenähert. CTP geht davon aus, dass sich der Renditeunterschied aufgrund der höheren Wachstumserwartungen für die CEE-Region weiter verringern wird.

CTP erwartet ein weiteres positives ERV-Wachstum aufgrund der anhaltenden Mieternachfrage, die von den säkularen Wachstumsfaktoren in der CEE-Region positiv beeinflusst wird. Zumal das Mietniveau in CEE weiterhin erschwinglich bleibt, da es trotz des starken Wachstums von einem deutlich niedrigeren absoluten Niveau als in den westeuropäischen Ländern ausgegangen ist. Real liegen die Mieten in vielen CEE-Märkten immer noch unter dem Niveau von 2010.

Das EPRA NTA je Aktie stieg von 13,81 € zum 31. Dezember 2022 auf 15,28 € zum 30. September 2023, was einem Anstieg von 10,6% entspricht. Der Anstieg ist hauptsächlich auf die Neubewertung (+ 1,45 €) und das unternehmensspezifische bereinigte EPRA EPS (+ 0,54 €) zurückzuführen, wurde jedoch teilweise durch die Dividende (- 0,50 €) und andere Faktoren (- 0,02 €) ausgeglichen.

Robuste Bilanz und starke Liquiditätsposition

Im Einklang mit ihrem proaktiven und umsichtigen Ansatz profitiert die Gruppe von einer soliden Liquiditätsposition, um ihre Wachstumsambitionen zu finanzieren, mit festen Kosten für Schulden und einem konservativen Rückzahlungsprofil.

Im dritten Quartal 2023 bewies die Gruppe, dass sie weiterhin einen guten Zugang zum Bankkreditmarkt hat und diesen auch ausschöpfen kann, indem sie eine Unterschrift leistete:

  • Ein unbesichertes EIB-Darlehen in Höhe von 200 Mio. € mit einer Laufzeit von zehn Jahren zu festen Gesamtkosten von 4,5%;
  • Ein besicherter Kredit mit einer Laufzeit von sieben Jahren in Höhe von 103 Mio. € bei einer österreichischen Bank zu festen Gesamtkosten von 4,7%[2];
  • Ein besicherter Kredit mit einer Laufzeit von sechs Jahren in Höhe von 33 Mio. € bei einer niederländischen Bank zu festen Gesamtkosten von 5,2%; und
  • Eine unbesicherte 5/7-jährige Darlehensfazilität in Höhe von 80 Mio. € mit einem Konsortium internationaler Finanzinstitute zu festen Gesamtkosten von 5,6%.

Im Oktober unterzeichnete CTP auch:

  • Ein besicherter Kredit mit einer Laufzeit von sechs Jahren in Höhe von 113 Millionen Euro bei einer deutschen Bank zu festen Gesamtkosten von 5,4% und
  • Ein besicherter Kredit mit einer Laufzeit von sieben Jahren in Höhe von 96 Mio. € bei einer deutschen Bank zu festen Gesamtkosten von 5,2%.

Im bisherigen Jahresverlauf hat die Gruppe 1.133 Millionen Euro aufgenommen, davon 560 Millionen Euro unbesichert und 573 Millionen Euro besichert.

Der Markt für Bankkredite - sowohl besicherte als auch unbesicherte - ist nach wie vor attraktiver als der Anleihemarkt, wobei die Preisgestaltung die langfristig zuverlässigen und wachsenden Cashflows von CTP widerspiegelt.

Die Liquiditätsposition der Gruppe belief sich pro forma für die im Oktober unterzeichneten Fazilitäten auf 1,6 Milliarden Euro, bestehend aus 1.078 Millionen Euro an Barmitteln und Barmitteläquivalenten und einer nicht in Anspruch genommenen RCF von 500 Millionen Euro.

Darüber hinaus wurden zusätzliche Darlehensfazilitäten in beträchtlicher Höhe vereinbart, um die Entwicklungen im Jahr 2024 sowie die Fälligkeiten im ersten Halbjahr 2025 vorzufinanzieren.

Die durchschnittlichen Fremdkapitalkosten von CTP betrugen 1,98% (31. Dezember 2022: 1,49%), wobei 99,5% der Schulden bis zur Fälligkeit fixiert oder abgesichert waren. Die durchschnittliche Laufzeit der Schulden belief sich auf 5,2 Jahre (31. Dezember 2022: 5,7 Jahre).

Die erste wesentliche anstehende Fälligkeit der Gruppe ist eine Anleihe in Höhe von 400 Mio. € in Q4-2023, die aus den verfügbaren Barreserven (1.078 Mio. € pro-forma) zurückgezahlt wird. Danach ist die nächste wesentliche Fälligkeit erst wieder Mitte 2025.

Der LTV von CTP sank von 45,9% zum 30. Juni auf 45,7% zum 30. September (31. Dezember 2022: 45,4%) und liegt damit knapp über dem Unternehmensziel eines LTV zwischen 40%-45%. CTP erwartet, dass der LTV zum Jahresende 2023 bei etwa 45% liegen wird. Angesichts der höheren Bruttorendite des Portfolios, die bei 6,6% liegt, hält die Gruppe dies für ein angemessenes Niveau. Die renditestärkeren Vermögenswerte führen zu einem gesunden Cashflow-Leverage, was sich auch im zukunftsorientierten Zinsdeckungsgrad von 4,8x (31. Dezember 2022: 5,6x) und einer normalisierten Nettoverschuldung zum EBITDA von 9,3x (31. Dezember 2022: 9,6x) widerspiegelt.

Die Gruppe verfügte am 30. September 2023 über 67% unbesicherte und 33% besicherte Schulden, wobei sie im Rahmen ihrer Covenants genügend Spielraum hat, um den Betrag der besicherten Schulden zu erhöhen, die im derzeitigen Umfeld zu attraktiveren Zinssätzen als am Anleihemarkt angeboten werden.

30. September 2023 Bund
Test für besicherte Schulden 15.9% 40%
Test unbelasteter Vermögenswerte 187.8% 125%
Zinsdeckungsgrad 4.2x 1.5x

Moody's bestätigte am 3. August das Baa3-Rating von CTP mit stabilem Ausblick und S&P bestätigte am 15. September das BBB--Rating von CTP mit stabilem Ausblick.

 

Dividende und Ausblick bestätigt

Die Vermietungsdynamik ist nach wie vor stark, wobei die robuste Nachfrage der Nutzer, der geringe Leerstand in allen CTP-Märkten und das abnehmende Neuangebot zu einem anhaltenden Mietwachstum führen.

CTP ist gut positioniert, um von diesen Trends zu profitieren. Die Pipeline der Gruppe ist hochprofitabel und mietergeführt. Das YoC für die CTP-Pipeline stieg auf 10,6%, während das Ziel für neue Projekte in den CEE-Märkten bei 11% liegt, dank sinkender Baukosten und Mietwachstum. Die nächste Wachstumsphase ist eingebaut und finanziert, mit 1,9 Millionen Quadratmetern im Bau zum 30. September 2023 und dem Ziel, ~1,1 - 1,2 Millionen Quadratmeter im Jahr 2023 und 1 - 1,5 Millionen Quadratmeter im Jahr 2024 zu liefern.

Die solide Kapitalstruktur von CTP, die disziplinierte Finanzpolitik, der gute Zugang zu den Kreditmärkten, die branchenführende Grundstücksbank, die eigene Bauexpertise und die intensiven Beziehungen zu den Mietern ermöglichen es CTP, seine Ziele zu erreichen. Die Gruppe ist auf dem besten Weg, bis zum Ende des Jahrzehnts 20 Millionen Quadratmeter GLA und 1,2 Milliarden Euro Mieteinnahmen zu erzielen.

Der Konzern bestätigt seine unternehmensspezifische bereinigte EPRA EPS-Prognose von € 0,72 für 2023 und € 0,80 - € 0,82 für 2024.

Die Dividendenpolitik von CTP besteht darin, 70% - 80% des unternehmensspezifischen bereinigten EPRA EPS auszuschütten. Die Standarddividende ist eine Aktiendividende, aber die Aktionäre können sich auch für eine Barauszahlung der Dividende entscheiden.

 

 

 

 

WEBCAST UND TELEFONKONFERENZ FÜR ANALYSTEN UND INVESTOREN

Heute um 9 Uhr (GMT) und 10 Uhr (MEZ) wird das Unternehmen eine Videopräsentation und eine Fragerunde für Analysten und Investoren über einen Live-Webcast und eine Telefonkonferenz abhalten.

Um den Live-Webcast zu sehen, registrieren Sie sich bitte im Voraus unter:

https://www.investis-live.com/ctp/651befb536cc941400472cf2/hrtg

 

Um an der Präsentation per Telefon teilzunehmen, wählen Sie bitte eine der folgenden Nummern und geben Sie den Teilnehmer-Zugangscode ein 864523.

Deutschland +49 32 22109 8334

Die Niederlande +31 85 888 7233

Vereinigtes Königreich +44 20 4587 0498

Vereinigte Staaten +1 845 213 3398

Drücken Sie *1, um eine Frage zu stellen, *2, um Ihre Frage zurückzuziehen, oder *0 für die Unterstützung durch die Vermittlung.

Eine Aufzeichnung wird innerhalb von 24 Stunden nach der Präsentation auf der Website des CTP zur Verfügung stehen: https://ctp.eu/investors/financial-reports/

 

CTP-FINANZKALENDER

Aktion Datum
FY-2023 Ergebnisse 7. März 2024
Jahreshauptversammlung 2024 23. April 2024
Q1-2024 Ergebnisse 9. Mai 2024
Zahlung der Schlussdividende 2023 Mai 2024
H1-2024 Ergebnisse 8. August 2024

 

 

 

KONTAKTINFORMATIONEN FÜR ANALYSTEN- UND INVESTORENANFRAGEN:
Maarten Otte, Leiter der Abteilung Investor Relations
Mobil: +420 730 197 500
E-Mail: maarten.otte@ctp.eu

KONTAKTANGABEN FÜR MEDIENANFRAGEN:
Patryk Statkiewicz, Gruppenleiter für Marketing und PR
Mobil: +31 (0) 629 596 119
E-Mail: patryk.statkiewicz@ctp.eu

Über CTP
CTP ist Europas größter börsennotierter Eigentümer, Entwickler und Verwalter von Logistik- und Industrieimmobilien, gemessen an der vermietbaren Bruttogeschossfläche, und besitzt zum 30. September 2023 11,2 Millionen Quadratmeter GLA in 10 Ländern. CTP zertifiziert alle neuen Gebäude nach BREEAM Very good oder besser und erhielt von Sustainalytics das ESG-Rating "Low-Risk", was sein Engagement für ein nachhaltiges Unternehmen unterstreicht. Weitere Informationen finden Sie auf der Unternehmenswebsite von CTP: ctp.eu

Haftungsausschluss für die Zukunft
Diese Mitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen über die Finanzlage, die Betriebsergebnisse und die Geschäftstätigkeit von CTP. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können durch die Verwendung von zukunftsgerichteter Terminologie identifiziert werden, einschließlich der Begriffe "glaubt", "schätzt", "plant", "projiziert", "antizipiert", "erwartet", "beabsichtigt", "zielt ab", "kann", "zielt ab", "wahrscheinlich", "würde", "könnte", "kann haben", "wird" oder "sollte" oder, in jedem Fall, deren negative oder andere Varianten oder vergleichbare Terminologie. Zukunftsgerichtete Aussagen können und werden oft erheblich von den tatsächlichen Ergebnissen abweichen. Aus diesem Grund sollte kein unangemessener Einfluss auf zukunftsgerichtete Aussagen genommen werden. Diese Pressemitteilung enthält Insiderinformationen im Sinne von Artikel 7 Absatz 1 der Verordnung (EU) 596/2014 vom 16. April 2014 (Marktmissbrauchsverordnung).

 

[1] Mit einer Mischung aus lokalem und EU-27 / Eurozone VPI
[2] Beinhaltet den Effekt von Hedging

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

    Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Entwicklungen, Brancheneinblicke und exklusiven Angebote von CTP, indem Sie sich für unseren Newsletter anmelden. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei und seien Sie Teil der Zukunft von Industrieimmobilien.

    Immobilien-Finder

    Ausgewählte Eigenschaften Alle Eigenschaften anzeigen

    Pfeil CTP NV €15.26 CTP-Symbol FINDEN SIE EIGENTUMKreis-Pfeil CTP AR ist raus

    Kommerzieller Kontakt

    Ivan Pastier

    Park-Adresse

    Bratislava

    Opletalova 87, 841 07 Bratislava - Devínska Nová Ves Slowakei

    Angebot erhalten

      Anforderungen