ESG-Säule 1

Das Streben nach einem positiven Klima

Für uns ist das Streben nach einer positiven Klimabilanz ein erstrebenswertes Ziel, das von uns verlangt, dass wir jeden Tag und bei jeder Entscheidung unser Möglichstes tun, um natürliche Ressourcen zu schonen, schädliche Emissionen zu reduzieren und die Umwelt zu schützen. Nach EU-Angaben ist der Immobiliensektor für rund 40% des Energieverbrauchs in der Europäischen Union verantwortlich. Wir sind uns unserer Rolle und Verantwortung bewusst und legen großen Wert auf die Steigerung der Ressourceneffizienz unserer Anlagen, sowohl bei ihrer Entwicklung als auch bei ihrem Betrieb. CTP orientiert sich am Pariser Abkommen und strebt in allen Bereichen Kohlenstoffneutralität an, wobei wir uns an einem von der Initiative "Science Based Targets" genehmigten Fahrplan orientieren.

Wachstum fördern mit

Erneuerbare Energie

Die Steigerung des Verbrauchs erneuerbarer Energien in unseren Parks, insbesondere der Solarenergie, ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Strategie zur Verringerung unseres CO2-Fußabdrucks und zur Erreichung unserer Klimaziele. Vor einem Jahrzehnt haben wir unsere ersten Aufdach-Photovoltaikanlagen (PV) auf ausgewählten Objekten in der Tschechischen Republik installiert und im Jahr 2022 eine konzertierte Anstrengung unternommen, um die Menge des in unseren Parks erzeugten und verbrauchten Solarstroms mit der Einführung unseres Energiegeschäfts und der Einführung von PV-Aufdachanlagen an weiteren Standorten in der Tschechischen Republik sowie in der Slowakei, Ungarn, Rumänien und den Niederlanden drastisch zu erhöhen. Bis Ende 2022 haben wir 38 MWp an PV-Kraftwerkskapazität installiert und sind auf dem besten Weg, unser Ziel zu erreichen, bis Ende 2023 weitere 100 MWp hinzuzufügen, mit dem mittelfristigen Ziel, bis 2026 eine Erzeugungskapazität von 400 MWp zu erreichen. Die Entwicklung von PV-Dachkraftwerken in großem Maßstab schafft für CTP eine rentable Einnahmequelle und bietet unseren Kunden gleichzeitig Energiesicherheit, senkt ihre Gesamtkosten für die Nutzung und fördert ihre eigenen Nachhaltigkeitsziele. Wo nötig, beziehen wir erneuerbare Energie von Dritten, um die Menge an erneuerbarer Energie, die in unseren Parks verbraucht wird, zu maximieren.

Intelligente Energie

Wirkungsgrad

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Lösungen, um die Energieeffizienz unserer Gebäude zu erhöhen. Neben anderen Energiesparinitiativen haben wir in den letzten Jahren intelligente Gebäudemanagementsysteme installiert, um den Energieverbrauch unserer Gebäude in unserem gesamten Portfolio zu überwachen und zu regulieren. Für unsere hochwertigen Bürogebäude und gemischt genutzten Immobilien haben wir mehrere fortschrittliche Energie- und Beleuchtungsmanagementsysteme entwickelt, einschließlich autonomer Sensoren und Fernmessung, und setzen dieses Know-how in unserem gesamten Industrieportfolio ein. Wir haben die Kosten und den CO2-Fußabdruck unserer Kunden gesenkt, indem wir in unserem gesamten Portfolio LED-Beleuchtung mit geringem Verbrauch installiert haben und bei allen Neubauten standardmäßig Wärmepumpen einbauen, um die Notwendigkeit der Verbrennung von Kohlenwasserstoffen als Brennstoff weiter zu minimieren.

Der Schutz der

Wasserkreislauf

Wassereinsparung und verantwortungsvolles Management sind integrale Bestandteile unserer Nachhaltigkeitsziele. Während der größte Teil des Wasserverbrauchs in unseren Parks auf der Ebene der Kunden stattfindet, haben wir Systeme eingerichtet, um den natürlichen Wasserkreislauf zu schützen und einen minimalen Wasserverbrauch während der Lebensdauer unserer Anlagen zu unterstützen. Um den Wasserabfluss zu steuern und die Belastung der örtlichen Wassersysteme zu verringern, installieren wir Anlagen zur Speicherung und Wiederverwendung von Grau- und Regenwasser mit großem Fassungsvermögen, wodurch der Verbrauch von Trinkwasser erheblich reduziert wird.

Abfallwirtschaft mit "Circular Parks"

In unseren Betrieben fällt nur wenig Abfall an, den wir durch unser strenges Recyclingprogramm gering halten. In unseren Parks sind letztlich unsere Kunden für das Abfallmanagement verantwortlich, aber wir machen es ihnen leicht, indem wir unsere Gebäude so gestalten, dass sie eine selektive Abfallsammlung und einen minimalen Ressourcenverbrauch ermöglichen. Außerdem setzen wir in unserem gesamten Portfolio das Konzept der "Kreislaufparks" um. Begonnen haben wir mit einem Pilotprojekt im Spielberk Office Centre in Brünn, wo wir abfallfrei und effizienter arbeiten wollen und dabei die Grundsätze der Kreislaufwirtschaft berücksichtigen. Durch die Umsetzung der Empfehlungen des Instituts für Kreislaufwirtschaft haben wir bereits Maßnahmen ergriffen, wie z. B. die Installation von Heißlufttrocknern in allen Badezimmern, um Papierabfälle zu vermeiden. Auf der Bauebene haben wir für alle neuen Gebäude die BREEAM-Anforderungen für Neubauten eingeführt, wodurch der Abfall- und Ressourcenverbrauch minimiert wird. Wir unternehmen auch Schritte, um unsere Bautätigkeiten an die Kriterien der EU-Taxonomie zur Vermeidung von Umweltverschmutzung und zur Kreislaufwirtschaft anzupassen.

Stärkung der ökologischen Wertschöpfungskette

Die Größe und der Umfang unserer Bautätigkeit geben uns die Möglichkeit, unsere Lieferanten und andere Partner positiv zu beeinflussen, insbesondere während des Bauprozesses, wo der größte Teil unseres ökologischen Fußabdrucks entsteht. Unsere Aufträge für bestimmte Baumaterialien sind so groß, dass wir die Umweltstandards für die Lieferungen unserer Lieferanten festlegen können. Die Lieferanten müssen sich auch an unseren Verhaltenskodex für Lieferanten halten, der nicht nur ethische Geschäftspraktiken sicherstellt, sondern auch die Verwendung umweltfreundlicher Materialien und Verfahren in Übereinstimmung mit den besten internationalen Praktiken und Standards betont. Außerdem verlangen wir für einige der von uns verwendeten Materialien und Produkte Umweltproduktdeklarationen. Gemeinsam mit unseren Kunden haben wir damit begonnen, grüne Mietklauseln in die Mietverträge aufzunehmen, um die gegenseitige Zusammenarbeit zu fördern und schädliche Umweltauswirkungen zu minimieren. Diese Klauseln beziehen sich auf ESG-Bereiche wie die Reduzierung von Versorgungsleistungen, Berichterstattung und die Förderung erneuerbarer Energien.

Bewirtschaftung der Wälder

Eine der im Green Deal der Europäischen Union beschriebenen Strategien zur Verringerung des CO2-Fußabdrucks von Unternehmen ist die Schaffung von Kohlenstoffsenken - die effektivsten davon sind Wälder, Feuchtgebiete und Grasland. Wir haben 2019 unser erstes Waldschutzgebiet in der Tschechischen Republik erworben und besitzen derzeit insgesamt rund 570 Hektar teilweise degradiertes Waldland, das wir aktiv mit verschiedenen einheimischen Arten aufforsten, um die Artenvielfalt wiederherzustellen. Wir sind bestrebt, unsere Waldschutzgebiete in unseren Märkten im Verhältnis 1:1 mit unserem bebauten Portfolio zu erweitern, um eine Netto-Kohlenstoffneutralität zu erreichen. Im Jahr 2022 pflanzten unsere Mitarbeiter über 130.000 Bäume verschiedener Arten in unseren Wäldern. Unsere Wälder helfen uns nicht nur dabei, unseren CO2-Fußabdruck auszugleichen, sie erhalten und erneuern die Umwelt und sind für Wanderer, Radfahrer und Naturliebhaber zugänglich. Wir sind stolz darauf, die natürliche Welt heute und für künftige Generationen zu schützen.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

    Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Entwicklungen, Brancheneinblicke und exklusiven Angebote von CTP, indem Sie sich für unseren Newsletter anmelden. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei und seien Sie Teil der Zukunft von Industrieimmobilien.

    Immobilien-Finder

    Ausgewählte Eigenschaften Alle Eigenschaften anzeigen

    Pfeil CTP NV €16.24 CTP-Symbol FINDEN SIE EIGENTUMKreis-Pfeil CTP AR ist raus

    Kommerzieller Kontakt

    Ivan Pastier

    Park-Adresse

    Bratislava

    Opletalova 87, 841 07 Bratislava - Devínska Nová Ves Slowakei

    Angebot erhalten

      Anforderungen